Author: teamdeco

#6.1 raumbildung & programm

Für den ersten Schritt des Entwurfs begeben Sie sich auf die Suche nach Konstellationen von Räumen.

#6* sketch & miro

Handzeichnungen

#6 klub komplementär

In der nächsten Übung kehren wir zum Beginn des Semesters und damit zum Campus der TU Berlin zurück. Dort entsteht der Klub Komplementär.

Galerie: #5 a matter of scale

Durch die Festlegung des Maßstabs eines Modells entsteht ein architektonischer Denkraum.

Tucherpark

Error 404 Future not found – Wandel aus der Krise: Gemeinwohl-Gedanken zum sich wandelnden Tucherpark von Esther Ahr, Carolina Richter, Grietje van Bentum, Mathias Wolf, Jascha Jansen und Greta Wörmann

Galerie: #4 from 2D to 3D

Aus Pattern wird Relief wird Raum. Welche räumlichen Prinzipien lassen sich in einer zweidimensionalen Struktur erkennen?

Vom Anfangen: Teamvorstellung #5

Pecha Kucha Vortrag von Antonia Leicht, Tobias Michnik, Philipp Wehrstein und Lisa Woebcken // Freitag 10.12.21, 16.00 Uhr // Hörsaal 1. Stock

#5 a matter of scale

Durch die Festlegung des Maßstabs eines Modells entsteht ein architektonischer Denkraum. Wir überführen ein kleines Objekt in eine erfahrbare Dimension und testen die Potentiale unserer räumlichen Erfindungen.

Vom Anfangen: Teamvorstellung #4

Vortrag von Martin Tessarz und Jonathan Schmalöer // Freitag 03.12.21, 16.00 Uhr // Hörsaal 1. Stock

Galerie: #3 relief

Die architektonische Zeichnung ist immer eine zweidimensionale Repräsentation eines räumlichen Gefüges. Welche Räume sehen wir? Lassen wir uns inspirieren!

Vom Anfangen: Teamvorstellung #3

Vortrag von Helle Schröder, Marius Busch und Jakob Grelck // Freitag 26.11.21, 15.00 Uhr // Zoom

#4 from 2D to 3D

Im nächsten Schritt sollen auf der Grundlage von Pattern und Relief, die in den vorigen Übungen erarbeitet wurden, komplexe Raumgefüge entstehen.

Vom Anfangen: Teamvorstellung #2

Vortrag von Katharina von Stuckrad und Armin Stocker // Freitag 19.11.21, 16.00 Uhr // Zoom

Tell me how: Schnitt

Lisa Woebcken, Antonia Leicht / 19.11.2021 / 10:00 Uhr / Zoom, Halle4.online

Galerie: #2 pattern language

Durch eingehende Analyse und Abstraktion von vorgefundenen Strukturen und Pattern werden die Charakteristika eines Ortes aufgespürt und eine neue Art des Lesens erlernt.

#3 relief

Die architektonische Zeichnung ist immer eine zweidimensionale Repräsentation eines räumlichen Gefüges. Welche Räume sehen wir? Lassen wir uns inspirieren!

Vom Anfangen: Teamvorstellung #1

Vortrag von Jan Kampshoff // Freitag 12.11.21, 17.00 Uhr // Zoom

Tell me how: Dokumentation

Tobias Michnik, Antonia Leicht / 12.11.2021 / 10:00 Uhr / Zoom

Tell me how: Modellbau

Amira Friemuth, Philipp Wehrstein / 11.11.2021 / 10:00 Uhr / A 403

#2 pattern language

In der zweiten Aufgabe lernen wir den Uni Campus mit drei neuen Brillen noch näher kennen…

Berlin Exkursion

Wir treten in Kontakt mit unserer gebauten Umwelt und besuchen gemeinsam einige der spannendsten Gebäude Berlins.

Galerie: #1 my private public space

Mit einer 1 zu 1 Intervention treten wir in Interaktion zu unserem neuen Umfeld.

Tell me how: Zeichnen

Lisa Woebcken / 04.11.2021 / 10:00 Uhr / A 403

Rurbane Realitäten

Dritte Orte als lokales Narrativ Masterthesis von Nelli Fritzler

Finals: Übergangsräume

Präsentation aller Arbeiten!

Freie Klasse Open Doors

Im Rahmen der IFA Jahresausstellung möchten wir uns als „Freie Klasse“ am Fachgebiet DE/CO vorstellen.

Schaustelle Rathenauplatz

Ausstellung der Semesterergebnissse! Donnerstag, 15.07.21, 19 Uhr, Rathenauplatz 1

Pin-up Freie Klasse

Wir laden ein zur öffentlichen Zwischenpräsentation der Abschlussarbeiten und freien Themen aus der Freien Klasse des Fachgebiets am 25.06.2021.

#3 Raumfiguren – BA

Anhand von Innenraummodellen und atmosphärischen Bildern werden charakteristische Raumsequenzen, Übergänge, Raumfolgen thematisiert und transformiert.

#2 Spekulative Überformung – BA

Wir entwickeln mit Hilfe von Collagen spekulative Überformungen des Aussenraumes.

#1 Grenzräume – BA

Entlang der Stadtautobahn, beobachten wir die komplexen räumlichen Gegebenheiten. Neue  Zusammenhänge sollen wahrgenommen, interpretiert und dokumentiert werden. 

Dialogstrukturen

Eine Aktivierungsstrategie für das Betonwerk Stolpe von Jakob Steinberg, Marie-Luise Schlesinger

Inkore

Ein Vorschlag für den Schinkel-Wettbewerb 2021 grossWEST von Christian Vornholt, Rebecca Odewole

Der rote Ochse

Ausbruch einer Funktion – Transformation des „Roten Ochsen“ von Jule Jünger, Hannah Steinborn, Mailies Stichling

Billboards for Transformation

Im Wintersemester 2020/21 beschäftigte sich das Seminar „Hello Transformation“ mit unterschiedlichen Themen der Transformation aus architektonischer Perspektive.

Finals: Transforming Infrastructures

15 Zukünfte für die Pankower Lokschuppen – Ausstellung aller Arbeiten

Die Haldenkette

Das Master-Studio „Prospects of Conversion – Prototypen touristischer Infrastrukturen für die Kohleregion Ibbenbüren“ stellt die Ergebnisse des Semesters vor!

Übergangsräume

Buchgespräch „Übergangsräume. Die Bushaltestellen auf der Berliner Stadtautobahn“ von Tobias Michnik und Leander Nowack Freitag 12.02.2021, 19.00 Uhr auf Zoom

Twitter Manifesto #hellotransformation

Positionen für eine Praxis im Wandel

Spekulative Thesen

Spekulative Thesen für die Zukunft des Bahnbetriebswerks Pankow.

Postkarte aus Apolda

Liebe Grüße aus der Offenen Stadt Land Universität Apolda!

Keine Sorge/Don’t Care

Who cares? Mit dieser Frage setzen sich die Interventionen im Rahmen des Kulturevents „Keine Sorge/Don’t Care“ am Center for Literature „Burg Hülshoff“ vom 26. bis 30. August auseinander. 

Ein Rathaus für die Stadt

Öffentliche Innenräume und das neue Bezirksrathaus Berlin Mitte von Christian Uhl

DE BUUK

Ein hybrides Gebäude an der Kieler Hörn von Lukas Kleiter

Galerie: #7 final review

We present: „solitaire / politaire – gemeinsam einsam?“

Galerie: Correspondence 8

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (8 von 10) Feedback zur Online-Lehre im ersten Studienjahr. (Anatol)

Galerie: Correspondence 9

imagination & image

Correspondence 9: Nelli

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (9 von 10)

#7.3 design construction

In der kommenden Woche wollen wir mit Euch über eure Grundrisse und Schnitte sprechen.

DE/CODE Talks 4: Summacumfemmer

Anne Femmer & Florian Summa, Leipzig 26.06.2020 18.00 Uhr

#7.2 work work work

Zeitplan, Termine und Abgabeleistungen

Galerie: #7.1 architectural storytelling

„Was wir tun können, grundsätzlich auf die liebevollen und innigen Bindungen zwischen Mensch und Umwelt abzuzielen, indem jedem Menschen Anreize geboten werden, aus eigenen Bemühungen je nach dem…

Correspondence 8: Anatol

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (8 von 10)

Galerie: Correspondence 7

„Ideally, sitting should be physically comfortable (…). It‘s more important however, that it be socially comfortable.“ (William H. Whyte, 1980 : The Social Life of Small Urban Spaces)

#7.1 architectural storytelling

„Was wir tun können, grundsätzlich auf die liebevollen und innigen Bindungen zwischen Mensch und Umwelt abzuzielen, indem jedem Menschen Anreize geboten werden, aus eigenen Bemühungen je nach dem…

Galerie: Correspondence 6

Was wäre, wenn der Individualverkehr in der Stadt komplett verschwände? Was wäre, wenn Straßen, Parkplätze und Tankstellen plötzlich nach neuen Nutzungen suchten? Was wäre, wenn an diesen neuen Lücken innovative…

Correspondence 7: Antonia

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (7 von 10)

Galerie: #5 interstructures

Das Plasma als freies, „formloses“ Gebilde organisiert sich zu dreidimensionalen Strukturen mit Grenzen, einem Maßstab und Gravitation.

#6 next voids – interstructures for real

  Was wäre wenn, Infrastrukturen zu Interstrukturen werden? Der Straßenraum der Flughafenstraße in Berlin wird exemplarisch neu definiert. Die ehemals sechsspurige Straße wird auf zwei Fahrbahnen reduziert und eröffnet neuen Potentialraum….

Galerie: Correspondence 5

Die IBA ’87 als Bekenntnis zu den Stadträumen und ihren Nutzern? Eine fotografische Analyse von Freiräumen, Zwischenräumen, Übergängen, von Architektur zur Stadt, von privat zu öffentlich.