Author: teamdeco

Billboards for Transformation

Im Wintersemester 2020/21 beschäftigte sich das Seminar „Hello Transformation“ mit unterschiedlichen Themen der Transformation aus architektonischer Perspektive.

Finals: Transforming Infrastructures

15 Zukünfte für die Pankower Lokschuppen – Ausstellung aller Arbeiten

Die Haldenkette

Das Master-Studio „Prospects of Conversion – Prototypen touristischer Infrastrukturen für die Kohleregion Ibbenbüren“ stellt die Ergebnisse des Semesters vor!

Übergangsräume

Buchgespräch „Übergangsräume. Die Bushaltestellen auf der Berliner Stadtautobahn“ von Tobias Michnik und Leander Nowack Freitag 12.02.2021, 19.00 Uhr auf Zoom

Twitter Manifesto #hellotransformation

Positionen für eine Praxis im Wandel

Spekulative Thesen

Spekulative Thesen für die Zukunft des Bahnbetriebswerks Pankow.

Postkarte aus Apolda

Liebe Grüße aus der Offenen Stadt Land Universität Apolda!

Keine Sorge/Don’t Care

Who cares? Mit dieser Frage setzen sich die Interventionen im Rahmen des Kulturevents „Keine Sorge/Don’t Care“ am Center for Literature „Burg Hülshoff“ vom 26. bis 30. August auseinander. 

Ein Rathaus für die Stadt

Öffentliche Innenräume und das neue Bezirksrathaus Berlin Mitte von Christian Uhl

DE BUUK

Ein hybrides Gebäude an der Kieler Hörn von Lukas Kleiter

Galerie: #7 final review

We present: „solitaire / politaire – gemeinsam einsam?“

Galerie: Correspondence 8

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (8 von 10) Feedback zur Online-Lehre im ersten Studienjahr. (Anatol)

Galerie: Correspondence 9

imagination & image

Correspondence 9: Nelli

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (9 von 10)

#7.3 design construction

In der kommenden Woche wollen wir mit Euch über eure Grundrisse und Schnitte sprechen.

DE/CODE Talks 4: Summacumfemmer

Anne Femmer & Florian Summa, Leipzig 26.06.2020 18.00 Uhr

#7.2 work work work

Zeitplan, Termine und Abgabeleistungen

Galerie: #7.1 architectural storytelling

„Was wir tun können, grundsätzlich auf die liebevollen und innigen Bindungen zwischen Mensch und Umwelt abzuzielen, indem jedem Menschen Anreize geboten werden, aus eigenen Bemühungen je nach dem…

Correspondence 8: Anatol

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (8 von 10)

Galerie: Correspondence 7

„Ideally, sitting should be physically comfortable (…). It‘s more important however, that it be socially comfortable.“ (William H. Whyte, 1980 : The Social Life of Small Urban Spaces)

#7.1 architectural storytelling

„Was wir tun können, grundsätzlich auf die liebevollen und innigen Bindungen zwischen Mensch und Umwelt abzuzielen, indem jedem Menschen Anreize geboten werden, aus eigenen Bemühungen je nach dem…

Galerie: Correspondence 6

Was wäre, wenn der Individualverkehr in der Stadt komplett verschwände? Was wäre, wenn Straßen, Parkplätze und Tankstellen plötzlich nach neuen Nutzungen suchten? Was wäre, wenn an diesen neuen Lücken innovative…

Correspondence 7: Antonia

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (7 von 10)

Galerie: #5 interstructures

Das Plasma als freies, „formloses“ Gebilde organisiert sich zu dreidimensionalen Strukturen mit Grenzen, einem Maßstab und Gravitation.

#6 next voids – interstructures for real

  Was wäre wenn, Infrastrukturen zu Interstrukturen werden? Der Straßenraum der Flughafenstraße in Berlin wird exemplarisch neu definiert. Die ehemals sechsspurige Straße wird auf zwei Fahrbahnen reduziert und eröffnet neuen Potentialraum….

Galerie: Correspondence 5

Die IBA ’87 als Bekenntnis zu den Stadträumen und ihren Nutzern? Eine fotografische Analyse von Freiräumen, Zwischenräumen, Übergängen, von Architektur zur Stadt, von privat zu öffentlich.

Correspondence 6: Jan

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (6 von 10)

#5 interstructures

  Aufgeladen durch die gesammelten Erkenntnisse aus den Referenzen nimmt nun das Plasma andere Aggregatszustände an. Das freie, „formlose“ Gebilde organisiert sich zu dreidimensionalen Strukturen mit Grenzen, einem Maßstab und Gravitation.

Galerie: #4 References

Die Analyse des Vorhandenen ist eine Grundlage für das eigene entwerferische Schaffen. Sie ist eine systematische Untersuchung, bei der das analysierte Objekt in seine Bestandteile zerlegt wird und diese geordnet,…

Galerie: Correspondence 4

Glossar zum Raum, der Architektur und unserer Zeit.

Correspondence 5: Lisa

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (5 von 10)

DE/CODE Talks 2: ifau

Christoph Schmidt ifau – Institut für angewandte Urbanistik, Berlin 05.06.2020, 18.00 Uhr

Galerie: Correspondence 3

Notationen eingeschränkter Öffentlichkeiten.

Free Care #21: Room with a view

Wir freuen uns, dass wir mit unseren Arbeiten aus dem ersten Studienjahr ein kleines Carepaket für „Free Care“ von Burg Hülshoff – Center for Literature beisteuern dürfen.

Correspondence 4: Hendrik

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (4 von 10)

Galerie: #3 Plasma

“Plasma“ (von altgriechisch plásma, das Gebildete, das Geformte). Spekulative Collagen verknüpfen persönliche Zimmer zu einem großen zusammenhängenden Raumgefüge.

Correspondence 3: Marius

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (3 von 10)

#4 references

Die Analyse des Vorhandenen ist eine Grundlage für das eigene entwerferische Schaffen. Sie ist eine systematische Untersuchung, bei der das analysierte Objekt in seine Bestandteile zerlegt wird und diese geordnet,…

DE/CODE Talks 1: HHF Architects

Simon Frommenwiler HHF Architects, Basel 15.05.2020, 18.00 Uhr

Galerie: #2 measurements

Home/Office? Das eigene Zimmer präzise dokumentiert. Möblierung und Raum als Portrait eines Isolationsmoments.

Galerie: #1 room with a view

Eine Auseinandersetzung mit der eigenen Lebenssituation. Zwei Handzeichnungen der Arbeits-Alltagsumgebung und ein kurzer Text.

Kartierungen / Notationen

Als Auftakt des Projekts „Gute Aussichten auf …?“ des Fachgebiet De/Co fand im Oktober 2019 eine dreitägige Exkursion in die Kohleregion Ibbenbüren statt. Hierzu erstellten die Studierenden Kartierungen und Notationen…

#3 plasma

“Plasma“ (von altgriechisch plásma, das Gebildete, das Geformte). Arbeiten Sie in den bestehenden Dreier-/ Vierergruppen zusammen und collagieren Sie Ihre einzelnen Räume zu einem großen zusammenhängenden Raumgefüge.

Correspondence 2: Jakob

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (2 von 10)

Galerie: Correspondence 1

Findet ein architektonisches Element und dokumentiert es auf einem einzigen Spaziergang systematisch. Dachfenster, Vorhänge, Straßenpoller, Klingelschilder – jegliche vermeintliche Banalität ist möglich.

Schule der Solidaritäten

Im Rahmen des Festivals Keine Sorge/ Don’t Care nehmen wir am gemeinsamen Seminar „Schule der Solidaritäten“ teil.

Essen, Ruhen, Sehen, Denken, Wärmen

von Michael Olufemi Akpele und Jasmin Rettinger

Correspondence 1: Tobi

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (1 von 10)

#2 measurements

Messen Sie Ihr Zimmer auf. Fertigen Sie dazu vermasste Skizzen an (Grundriss, Schnitte, Details) die Ihnen als Grundlage für Ihre Computerzeichnung dienen.

Tell me how: CAD

Nelli Fritzler, Anatol Rettberg  / 30.04.2020 / 15:00 Uhr / StudioA403.online

#1 room with a view

„Ich hatte drei Stühle in meinem Haus, einen für die Einsamkeit, zwei für die Freundschaft, drei für die Gesellschaft. Wenn Besucher in größerer, unerwarteter Anzahl kamen, so war…

Tell me how: Freihandzeichnung / Perspektivische Zeichnung & Bildbearbeitung

Lisa Woebcken, Antonia Leicht, Tobias Michnik / 24.04.2020 / 10:00 Uhr / StudioA403.online

Neue Ausblicke auf Altbekanntes

von Polina Berleva und Gabriel Sigler

Wiese Halde Wald

von Gabriela Palauzova

Orientieren, Entdecken, Reflektieren

von Giorgia Cherubini und Charlotte Schmidt

Info (1) Is there anybody out there?

Liebe DE/COs, das Corona Virus verändert gerade unser gesamtes Leben. Wir hoffen Ihr seid alle wohl auf und habt einen Umgang mit den Einschränkungen des Alltags gefunden. Wie Ihr…

Throwback Hello architecture Vol.3

Von zuhause aus blicken wir zurück auf das letzte Semester „Hello architecture Vol.3“ und zeigen eine Auswahl der entstandenen Arbeiten. Viel Spass beim Stöbern…

Hello architecture, our name is Kim Nalleweg

Am 24. Januar ist das junge Architekturbüro Kim Nalleweg zu Gast und spricht im Rahmen unserer Vortragsreihe „Hello architecture, my name is…“ um 17:00 Uhr in Halle 4. 

Tell me how: Collage

Nelli Fritzler / 07.02.2020 / 10:00 Uhr / Studio

Heroes and Heartbreakers: Frei Otto

Jakob Grelck / 30.01.2020 / 10:00 / Halle 4