Hello architecture, hello world!

Die Stadt zwischen Südstern und Tempelhofer Feld in Berlin schaut so aus, als wäre sie einfach passiert. Ihre vielen, verschiedenen Einzelteile bilden in Gestalt und Nutzen geschlossene Einheiten, die mehr oder weniger unvermittelt nebeneinanderliegen. Die daraus resultierende ‚Stadt-Collage‘ soll unser Untersuchungs- und Versuchsfeld für dieses Semester sein mit der Floating University Berlin — organisiert von Raumlabor — als temporärer Stützpunkt und Versuchsstation. Eine Analyse der Fragmente im Einzelnen und in ihrem Gegenüber soll uns Aufschlüsse über das Areal, den Kiez und letztendlich die Stadt im Gesamten geben. Anschließend soll ein Entwurf an einer der Kanten zweier Fragmente daraus gewonnene Erkenntnisse in eine spezifische Strategie, Gestalt, Struktur und Haltung überführen.

Hello architecture, my name is Tim Simon

Am 27.04.2018 um 17:30 Uhr redet Tim Simon über die „1:1 Projekte“ des Atelier JQTS.

Un-/typical living

Analyse-Modell

Untersucht werden  städtebauliche Strategien, entwerferische und konstruktive Konzepte, sowie projektspezifische Details, die später als Grundlage für den Entwurf dienen sollen.