Finden Sie in den vorgegebenen Gruppen von fünf StudentInnen auf dem Campus der TU Berlin einen Ort im Freien, den Sie sich für einen Abend aneignen. Jede Gruppe wählt dafür eine Handlung des Wohnens bzw. häuslichen Beieinanderseins und übersetzt diese als räumliche Installation in den öffentlichen Raum. Ort, Intervention und Handlung hängen dabei unmittelbar zusammen. Schauen Sie nach gegebenen Strukturen oder Objekten, die als Anknüpfungspunkte für ihre Intervention dienen können und die für ihre Zweck uminterpretiert oder umgenutzt werden können. Überlegen Sie sich in welchem Ablauf ihre Handlung geschehen soll und welche Form der Ort dafür annehmen muss. Wählen Sie ein Material, das sowohl atmosphärisch, wie auch ökonomisch den Anforderungen des Ortes und der Handlung entspricht. Alle Interventionen sollen bei einem gemeinsamen Rundgang präsentiert und benutzt werden.

 

Termine & Leistungen

-18.10.2018, 15:00 Uhr Ausgabe, A 403
-19.10.2018, 14:00 Uhr Besprechung, A 403
-Vier gedruckte Fotos vom Ort
-Grundriss und Schnitt M1:20 (A3)
-Beschreibung der Intervention in max.200 Wörtern
-25.10.2018, 10:00 Uhr Besprechung vor Ort, TU Campus
-25.10.2018, 16:00 Uhr Rundgang und Präsentation, TU Campus
-Grundriss und Schnitt von der Intervetion M1:20 (A3)
-drei Fotos (eine Totale, ein Bild mit Handlung, ein Detail)
-Beschreibung in max. 150 Wörtern
-26.10.2018, 23:59 Uhr digitale Abgabe Dokumenation