News

Aktuelle Meldungen rund um das Fachgebiet DE/CO

Ein Rathaus für die Stadt – Öffentliche Innenräume und das neue Bezirksrathaus Berlin Mitte

von Christian Uhl

Who cares? Interventionen für einen Kulturevent

Für das Programm „Keine Sorge/Don’t Care“ am Center for Literature „Burg Hülshoff“ entwickeln wir vom 26. bis 30. August über die Grenzen von Disziplinen hinweg räumliche Interventionen

DE BUUK – Ein hybrides Gebäude an der Kieler Hörn

von Lukas Kleiter

Kim fragt R:EIN

Im Rahmen des digitalen Rundgangs „R:EIN“ der Uni Kassel war Jan zu Gast bei Kim Marie Müllers Podcast „Kim fragt R:EIN„

Offene Stadt Land Universität Apolda

An einem langen Wochenende im September werden wir gemeinsam mit unseren Freunden vom NATURAL BUILDING LAB und der HABITAT UNIT in der Open Factory* in Apolda zu Gast sein.

Galerie: Correspondence 10

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (10 von 10) (Katharina & Jan, Hendrik, Jakob, Marius, Antonia, Lisa, Nelli, Anatol, Tobi)

Galerie: #7 final review

We present: „solitaire / politaire – gemeinsam einsam?“

Galerie: Correspondence 8

DE/CO Briefwechsel als Selbstlernaufgabe in Isolation. (8 von 10) Feedback zur Online-Lehre im ersten Studienjahr. (Anatol)

Marlowes: Im Krisenmodus – Architektur lehren

David Kasparek berichtet für das Online-Magazin über die Architekturlehre in Zeiten von Corona. Jan ist einer der drei Gesprächspartner*innen.

Galerie: Correspondence 9

imagination & image

DE/CODE Talks 4: Summacumfemmer

Anne Femmer & Florian Summa, Leipzig 26.06.2020 18.00 Uhr

Galerie: #7.1 architectural storytelling

„Was wir tun können, grundsätzlich auf die liebevollen und innigen Bindungen zwischen Mensch und Umwelt abzuzielen, indem jedem Menschen Anreize geboten werden, aus eigenen Bemühungen je nach dem…

Galerie: Correspondence 7

„Ideally, sitting should be physically comfortable (…). It‘s more important however, that it be socially comfortable.“ (William H. Whyte, 1980 : The Social Life of Small Urban Spaces)

DE/CODE Talks 3: Reichel Schlaier Architekten

Elke Reichel & Peter Schlaier, Stuttgart 19.06.2020 18.00 Uhr

Galerie: Correspondence 6

Was wäre, wenn der Individualverkehr in der Stadt komplett verschwände? Was wäre, wenn Straßen, Parkplätze und Tankstellen plötzlich nach neuen Nutzungen suchten? Was wäre, wenn an diesen neuen Lücken innovative…

Galerie: #5 interstructures

Das Plasma als freies, „formloses“ Gebilde organisiert sich zu dreidimensionalen Strukturen mit Grenzen, einem Maßstab und Gravitation.

Galerie: #4 References

Die Analyse des Vorhandenen ist eine Grundlage für das eigene entwerferische Schaffen. Sie ist eine systematische Untersuchung, bei der das analysierte Objekt in seine Bestandteile zerlegt wird und diese geordnet,…

Galerie: Correspondence 4

Glossar zum Raum, der Architektur und unserer Zeit.

DE/CODE Talks 2: ifau

Christoph Schmidt ifau – Institut für angewandte Urbanistik, Berlin 05.06.2020, 18.00 Uhr

Galerie: Correspondence 3

Notationen eingeschränkter Öffentlichkeiten.

Hybrid Futures

Spekulationen von Helgard Haug, Jan Kampshoff und Moritz Ahlert

Free Care #21: Room with a view

Wir freuen uns, dass wir mit unseren Arbeiten aus dem ersten Studienjahr ein kleines Carepaket für „Free Care“ von Burg Hülshoff – Center for Literature beisteuern dürfen.

Galerie: #3 Plasma

“Plasma“ (von altgriechisch plásma, das Gebildete, das Geformte). Spekulative Collagen verknüpfen persönliche Zimmer zu einem großen zusammenhängenden Raumgefüge.

Dokumentation erschienen!

Für das Projekt „Aussichten auf …?“ ist die Semester-Dokumentation als Reader erschienen.

Galerie: Correspondence 2

Ob von eurem Fenster, Balkon oder Türschwelle aus, im Garten, auf dem Flur Eures Treppenhauses, in einer Gasse oder auf einem Spaziergang durch die Stadt, möchten wir uns diese Woche…

DE/CODE Talks 1: HHF Architects

Simon Frommenwiler HHF Architects, Basel 15.05.2020, 18.00 Uhr

Galerie: #2 measurements

Home/Office? Das eigene Zimmer präzise dokumentiert. Möblierung und Raum als Portrait eines Isolationsmoments.

Galerie: #1 room with a view

Eine Auseinandersetzung mit der eigenen Lebenssituation. Zwei Handzeichnungen der Arbeits-Alltagsumgebung und ein kurzer Text.

Galerie: Correspondence 1

Findet ein architektonisches Element und dokumentiert es auf einem einzigen Spaziergang systematisch. Dachfenster, Vorhänge, Straßenpoller, Klingelschilder – jegliche vermeintliche Banalität ist möglich.

Schule der Solidaritäten

Im Rahmen des Festivals Keine Sorge/ Don’t Care nehmen wir am gemeinsamen Seminar „Schule der Solidaritäten“ teil.

Hello architecture, my name is Marius Busch

Am 24. April startet unsere Vortragsreihe „Hello architecture, my name is…“ um 17:00 Uhr in der virtuellen Halle 4*.  Zu Gast ist unser wissenschaftlicher Mitarbeiter Marius Busch vom…

Info (1) Is there anybody out there?

Liebe DE/COs, das Corona Virus verändert gerade unser gesamtes Leben. Wir hoffen Ihr seid alle wohl auf und habt einen Umgang mit den Einschränkungen des Alltags gefunden. Wie Ihr…

solitaire / politaire – gemeinsam einsam?

formerly known as „spree park performance“

Keine Sorge / Don’t Care

Architektonische Care-Pakete für ein Festival zur Kunst der Fürsorge / Kursinfo

Throwback Hello architecture Vol.3

Von zuhause aus blicken wir zurück auf das letzte Semester „Hello architecture Vol.3“ und zeigen eine Auswahl der entstandenen Arbeiten. Viel Spass beim Stöbern…

Finals, 1.Semester BA

Ausstellungsrundgang mit Gästen: Bettina Georg – Georg Scheel Wetzel Architekten Kyung-Ae Kim – Kim Nalleweg Architekten

Hello architecture, our name is Kim Nalleweg

Am 24. Januar ist das junge Architekturbüro Kim Nalleweg zu Gast und spricht im Rahmen unserer Vortragsreihe „Hello architecture, my name is…“ um 17:00 Uhr in Halle 4. 

Frohe Weihnachten

Das Fachgebiet DE/CO wünscht schöne Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Hello architecture, our name is Atelier Le Balto

Frisch zum Start ins neue Jahr sprechen Véronique Faucheur und Marc Pouzol vom Atelier le balto im Rahmen der Reihe „Hello architecture, my name is…“ am 10. Januar um…

BBB-Dokumentation erschienen!

In diesem Monat ist die dreiteilige Dokumentation des Projektes „Big Beautiful Buildings. Als die Zukunft gebaut wurde.“ erschienen.